Biografisches

1938
in Straßburg-Neudorf geboren

1953 bis 1959
studierte er an der Ecole d’Arts Décoratifs in Straßburg und Paris.

1959 bis 1962
als Armeefotograf in Algerien.

1961
erste Fotoreportage über die römischen Ausgrabungsstätten in Algerien.

Ab 1970
verschiedene Reisen, u. a. nach Nordtunesien, Marokko, in die Türkei und nach Griechenland. Studien zur Kunst in der Archäologie.

Raymond Waydelich ist bekannt für Kompositionen aus Fundstücken, für originelle Assemblagen und für seinen Bildwitz.

Landkarten, Buchseiten oder Fotografien übermalt er mit skurrilen Fabelwesen. Ob Kitsch, Kunst oder Alltagsgegenstand - mit seinen Arbeiten setzt Waydelich ihnen ein Denkmal.

 
 
waydelich0  waydelich02 
 
 
waydelich03  waydelich04 
 
 
waydelich06  waydelich07
   
© Volker Kühn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.