Biografisches

1911

geboren in Marseille

1928
Studienbeginn an der École des Beaux Arts in Marseille

1930 - 35
Landschaftsmalerei und Stillleben, Aufenthalt in Paris

seit 1946
erste eigene Austellungen

1960 - 64
Ausstellungen von Gravuren in Nizza und Paris

1965 - 73
Die Arbeit an den Bronzemedaillen im Auftrag des Musée de la Monnaie führt ihn zur Bildhauerei.
Unterrichtstätigkeit/ Gravurkurse an der Universität Paris

1981
lässt sich in New Orleans nieder

1982 - 90
zahlreiche Ausstellungen, insbesondere in Japan und USA

1990 - 94
lebte in New York und Paris, verstarb am 29. August 1994 in Paris Max Papart, ein Künstler der Klassischen Moderne, hat aus der Auseinandersetzung mit dem Impressionismus, dem Surrealismus sowie der abstrakten Malerei seine ganz eigene Bildsprache entwickelt.

Diese bringt er in leuchtenden Farben und spielerischer Leichtigkeit zum Ausdruck. In seine Bilder integriert er objets trouvés, wie Zeitungsartikel oder Tapetenmuster.

Seine Fähigkeiten zeigen sich in der Vielfalt der Techniken, insbesondere dem Carborundum, ein Prägedruckverfahren, durch das die Bilder eine starke Tiefenwirkung gewinnen.
 
 
papart1  papart2 
 
 
papart3  papart double andante 
 
 
Papart II  Papart VI 
 
 
papart 1  papart 2
   
© Volker Kühn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.