Horst Janssen
Der vielfach ausgezeichnete Künstler und Grafiker Horst Janssen wurde bereits durch seine erste große Retrospektive in Hannover über die Grenzen Norddeutschlands hinaus berühmt.

Die darauf folgenden internationalen Ausstellungen festigten seinen Ruf als Zeichner, Grafiker, Radierer, Holzschneider und Lithograf unseres Jahrhunderts. Janssens Originalität bezeugt zudem
sein literarisches Werk.

Mit ungefähr 10.000 Zeichnungen und Aquarellen, ca. 2.500 Radierungen und 500 Holzschnitten, Lithografien und Monotypien hinerließ Janssen der Nachwelt ein gigantisches Oeuvre, für das er bereits zu Lebzeiten zahlreiche Auszeichnungen erhielt.
Biografisches

1929

geboren in Hamburg
Kindheit in Oldenburg

nach 1945
Rückkehr nach Hamburg
Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg nach seiner Entdeckung durch Prof. Alfred Mahlau

seit 1951
Arbeit als freischaffender Künstler

1965
erste große Retrospektive in der Kestner-Gesellschaft Hannover
darauf folgend zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

1995
Tod Janssens am 31. August