Simon Dittrich

Als brillanter Zeichner, als Poet der Linie entzieht er sich der bequemen Einordnung in eine der modischen Kunstrichtungen unserer Gegenwart.

Von einer unglaublich einfallsreichen Phantasie beflügelt, erschließt er uns eine poetische Welt des Abenteuers und des Märchenhaften.Mit vielen seiner Radierungen hat Simon Dittrich ein großes Publikum verzaubert. Denn er hat den bekannten Gesichtern großer Städte sein Gesicht gegeben.            

Aber wie er sie gestaltet und in der Kunst verwandelt, das ist besonders und einzigartig. Aus seinem Wechselspiel von Zeichnung und malerischer Fläche entstehen großartige Kunstwerke, die wahre Sammlerstücke sind.

Biografisches

1940
geboren in Teplitz-Schönau, Tschechien

1961-67
Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin

1967
Preis der »2.Internationale der Zeichnung«, Darmstadt

1968
Villa Romana Preis

1971
Förderpreis der Stadt München

1985
Sudetendeutscher Kunstpreis für bildende Künste und Architektur

1992
Stadtmaler in Bremervörde Dittrich lebt und arbeitet in Stuttgart.

Mitgliedschaft:

Darmstädter Secession
Künstlergilde Esslingen
Baden Württembergischer Künstlerbund
Verband Bildender Künstler Deutschland
Sudetendeutsche Akademie
der Wissenschaften und Künste