Raymond Waydelich
Raymond Waydelich ist bekannt für Kompositionen aus Fundstücken, für originelle Assemblagen und für seinen Bildwitz.

Landkarten, Buchseiten oder Fotografien übermalt er mit skurrilen
Fabelwesen. Ob Kitsch, Kunst oder Alltagsgegenstand - mit seinen Arbeiten setzt Waydelich ihnen ein Denkmal.

Biografisches

1938
in Straßburg-Neudorf geboren

1953 bis 1959
studierte er an der Ecole d’Arts Décoratifs in Straßburg und Paris.

1959 bis 1962
als Armeefotograf in Algerien.

1961
erste Fotoreportage über die römischen Ausgrabungsstätten in Algerien.

Ab 1970
verschiedene Reisen, u. a. nach Nordtunesien, Marokko, in die Türkei und nach Griechenland. Studien zur Kunst in der Archäologie.