Puck Steinbrecher
Puck Steinbrecher wurde 1950 in Bad Zwischenahn geboren. Seit seinem Kunststudium an der Universität in Oldenburg lebt und arbeitet auch dort. Das Atelier liegt direkt am Zwischenahner Meer. Dort erhält er die Inspirationen für seine Bilder, die er - getragen von seiner Liebe zur klassischer Musik - sentimental, pastoral und auch mal chaotisch umsetzt. Als Künstler setzt sich Puck Steinbrecher ständig mit Landschaften auseinander. Geht architektonisch an Werk und baut es nach einem festen Schema auf. Seine Bilder handeln von Wasser, Himmel und vom Land. Sie sind an keine Orte oder Zeiten gebunden. Es sind Bilder in Blau, Gelb, Grün und Rot, gemeinsam mit den "Nichtfarben" Schwarz und Weiß. Es sind klare lapidare Reduktionen der Palette, wie auch in der Konstruktion Klarheit und Weniges angesagt ist. Denn die Passion ist groß in diesen Bildern, die Farben sprechen, wie auch die Formen mitunter eine leidenschaftliche Sprache. Farbe und Pinselduktus haben ein eigentümliches, jedoch verständliches Verhältnis zueinander. Weil mit den Farben doch unweigerlich Assoziationen verbunden sind, wie z. B. das Fließen des Blaus in
den Wasserbildern. Die Differenzierung der Farben gestalten Nähe und Ferne und steigern die fast magisch-mystische Kraft der Farben zum intensiven Erleben, lassen vordergründig Meerestiefe, Gischt und Himmel sehen und fühlen, - die Elemente Wasser und Luft. Die Arbeiten beweisen einen hohen Grad an Abstraktionen, verlieren jedoch niemals an Gemeingültigkeit. Verblüffend sind dann wiederum die Bilder wie z. B. bei den Rapslandschaften, die nur in der Einfachheit der dominierenden Farbe Ockergelb als groß angelegte dominierende Flächen gestaltet sind. Nur mit weichen Einschüben von Blau, Weiß und auch mal Schwarz versehen sind. Hier riecht man förmlich die sonnigen Sommertage, spürt die heitere Gelassenheit, wie wir sie in dieser Woche erlebten. Der über Jahrzehnte anhaltende Erfolg Steinbrechers beweist, daß dieser sich von jeglichen Trends in der Kunstrichtung unabhängig machte, sich ständig selbst fordert und immer sein größter Kritiker ist.



Biografisches

1950
geboren in Bad Zwischenahn

1970
Abitur

1972 - 75
Studium an der Universität Oldenburg bei Prof. Pfennig und Prof. Denker

seit 1976
freischaffender Maler