Jürgen Radloff
In seiner künstlerischen Arbeit versucht Jürgen Radloff frei zu sein, sich von Befangenheit durch Vorerfahrung zu lösen. Frei sein von Erwartungen anderer; frei in der Wahl der Themen, in der Farb- und Formgebung. Die expressionistische Kunst, die der Moderne nach 1945, die elementare Kunst der Unverbildeten haben ihn
fasziniert und beeinflusst. So erhält er auch Anregungen durch die Arbeiten von Kindern, von Behinderten und sogenannten Primitiven, weil diese häufig die von ihm gewünschte Freiheit von Vorbildern zeigen. Seine Bilder und Objekte sind daher Ausdruck seiner Fantasie und seiner Erfahrung.

Biografisches

1940
geboren in Cottbus

Abitur in Bremen

Studium von Sport und Mathematik in Bremen und Marburg

Ab 1963
im Schuldienst in Bremen Studium von Kulturwissenschaft und Kunst in Bremen mit Abschlüssen in Kunst