Jiri Anderle
Der Schwerpunkt von Anderles Schaffen liegt eindeutig auf der Radierung. Kaltnadel, Mezzotinta, Vernis mou, Spielarten dieser Technik, werden von ihm meisterhaft beherrscht und tauchen bei seinen Blättern oft in Kombination auf.

Anderles Können auf diesem Gebiet ist international anerkannt. Die internationale Bedeutung Anderles als Grafiker erweist sich durch renommierte Preise für künstlerische Grafik auf den wichtigsten Biennalen und mehrfacher
Teilnahme an Themenausstellungen.

Kennzeichnend für das gesamte Werk des Tschechen ist das Spannungsverhältnis zwischen Innovation und Tradition, welche er bewusst in Kontrast zueinander setzt.

Seine Erfahrungen mit dem Schwarzen Theater Prag inspirierten den Künstler, seine Bildthemen gleichsam auf einer Bühne vorzustellen: Teatro Mundi.

Biografisches

1936

geboren in Pavlikov, Böhmen

1955 - 61
Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Prag: Malerei und Grafik

von 1961 - 69
Mitglied des Schwarzen Theaters Prag; Reisen durch alle Kontinente